Das Ziel für das Anwendungs-Modul „I4“ besteht in Integration der Darstellung der aller logistischen Supply- und Demand-Prozesse, die über Work Line Connect kommunizieren oder die zur Vollständigkeit an das I4-Modul von Work Line Connect angebunden werden, über alle beteiligten Systeme hinweg in einem zentralen Leitstand.

Dazu zählen alle Plan- und Ist-Demands (für Beschaffung, Lagerung, Fertigung, Kundenauftrag, Kommissionierung, Versand, etc.) und Plan- und Ist-Supplies für diese Anforderungen. Es soll so möglich sein, über Drill-Down-Funktionalitäten jeden Status einer logistischen oder produktiven Aktivität im Unternehmen bis auf die Ebene einzelner Arbeitsschritte aufzulösen oder bis auf hohe Aggregationsebenen und Kennzahlen zu verdichten. Ampelfunktionen zeigen den Status von Aktivitäten an und ermöglichen Absprungmöglichkeiten in SAP-Transaktionen oder Workflows zur Behebung von Störungen.

Eine detaillierte Beschreibung folgt in Kürze.